Immobilienkredit. So klappts mit der gemeinsamen Wohnung

Immobilienkredit. So klappts mit der gemeinsamen Wohnung

Endlich ist es soweit, die Hochzeit steht vor der Tür oder Ihr habt Eure hoffentlich einmalige Feier bereits hinter Euch gebracht und mit Familie und Freunden den Tag Eures Lebens verbracht. Von nun an werdet Ihr in ein gemeinsames Leben starten wollen. Aus eins wird zwei und ab jetzt wird der gemeinsame Lebensweg zusammen geplant. Dieser fängt nicht selten mit der ersten gemeinsamen Immobilie an. In Zeiten niedriger Zinsen werden also nicht wenige über einen Immobilienkredit nachdenken, um den Traum vom gemeinsamen Immobilieneigentum zu verwirklichen.

Den idealen Immobilienkredit finden

Es ist schwierig bei all den Kreditangeboten das richtige zu finden. Gewiss stehen eine Menge Gespräche für Euch an. Ihr werdet im Internet zahlreiche Kreditrechner ausprobieren und hoffentlich den richtigen Kreditanbieter für Eure Finanzierung finden. Klar, der Kredhit ist eine wichtige Entscheidung für Euer Leben und daher gilt beim Kredit umso mehr. Es prüfe, wer sich bindet. Auch wenn es hier “nur” um den Kredit geht. Im besten Fall habt Ihr ideale Konditionen, passend zu Euch, gefunden, auch unter Berücksichtigung Eurer weiteren Lebenspläne. Nicht nur im Internet werden Ihr Kredite vergleichen können. Auch mit der Bank Eures Vertrauens solltet Ihr in jedem Fall gute Gespräche führen. Nehmt Euch Zeit bei Eurer Entscheidung.

Die zwei Säulen der privaten Immobilienfinanzierung

Nicht alle von Euch werden direkt in der zu erwerbenden Immobilie wohnen wollen. Nicht wenige bemühen sich also um eine Immobilie als Kapitalanlage. In beiden Fällen ist jedoch wichtig dass Begriffe wie Eigenkapital und Fremdkapital von nun an ein Thema für Euch sind, das Ihr noch des öfteren hören werdet. Euer Eigenkapital ist quasi was Ihr in die Finanzierung mitbringt, das können unter anderem Bankguthaben, Festgeld, Aktien oder auch Immobilienwerte, die man veräussern wird, sein. Ferner werdet Ihr Fremdkapital benötigen, um Eure Immobilienpläne Wirklichkeit werden zu lassen. Das kann ein Bankkredit sein, ein Bauspardarlehen, ein öffentliches Baudarlehen oder gar ein Arbeitgeberdarlehen. Banken werden das Kapital, das Euch zur Verfügung gestellt wird als Buchgrundschuld eintragen lassen. Dies dient der Bank als Absicherung. (Grundpfandrecht)

Die Sache mit der Tilgung

Die Rückzahlung dieser wie auch immer gestalteten Fremdfinanzierung ist, was Euch eine ganze Weile lang begleiten wird. So ist in Eurem Vertrag fest vereinbart, wann und wie die Rückzahlung erfolgt. Ihr tilgt also durch Abzahlung, wobei Ihr natürlich auch an die Zinsen denken müsst, die ebenfalls teil Eurer Zahlungen sind. Mit der Zeit werdet Ihr Eure Zinslast kontinuierlich senken. Ihr solltet Euch hier gut informieren und darüber nachdenken wie Ihr Euren Kredit verhandelt. Möchtet Ihr eher auf eine längere Laufzeit setzen, ist Euch wichtig, dass Ihr die Möglichkeit von Sondertilgung habt.. All das sind Fragen, die es zu klären gilt.

Was sollte bei der Finanzierung beachtet werden

Es ist schwierig allgemein gültige Formeln zu finden, die man bei der Finanzierung einer Immobilie beachten sollte, doch gibt es einige Hinweise, die vielleicht bei der Einschätzung bzgl. einer “gesunden” Finanzierung helfen. So sagen nicht wenige, dass vor allem die monatliche Belastung durch Zinsen und Tilgung nicht mehr als 40% Eures Nettogehalts betragen sollte. Das ist aber nur ein Teil der Medaille, denn dies ist nicht die einzige Kennzahl, die man im Kopf haben sollte. Nicht zu unterschätzen sind so zum Beispiel die berufliche Situation und Sicherheit des Arbeitsplatzes. Auch sollte man dringend auf dem Schirm haben, dass Eigentum auch laufende Kosten abseits der Finanzierung mit sich bringt. So sind es abseits der Nebenkosten und Anschaffungskosten, vor allem auch Kosten von Amtsseite oder Kosten für Reparaturen, die Euer monatliches Budget in Anspruch nehmen werden.

Fazit zur Immobilienfinanzierung

Ein Eigenheim mit dem Traumpartner fürs Leben ist eine tolle und große Sache. Endlich beginnt die Reise in die Zweisamkeit so richtig und die Familienplanung kann kommen. Doch sollte man so manches beachten, um keine bösen Überraschung zu überleben. Es kann immer Unvorhergesehenes eintreten und es gilt stets einen Puffer parat zu haben, um nicht plötzlich in finanzielle Schwierigkeiten zu kommen. In diesem solltet Ihr gut planen und Eure Entscheidungen weise treffen.


Die Kommentare sind geschloßen.

Top